Ochtumsee -                                                                          Geschichte einer systematischen Gewässerzerstörung zur Grünlandgewinnung

Das Gebiet des Ochtumer Sandes in der Gemeinde Lemwerder liegt nordwestlich von Bremen am Südostrand der Gemeinde. In diesem Gebiet befindet sich der Ochtumer Spüldfeldsee, der durch die Nutzung dieses Areals als Baggergutdeponie durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA Bremen) ab 1976 entstand. 

Von diesem Zeitpunkt an diente der 96.000 m² große See hiesigen Anglern zur Fischerei und entwickelte sich als Lebensraum für viele besonders und streng geschützte Tier- und Pflanzenarten zu einer bedeutsamen ökologischen Bereicherung des örtlichen Biosystems.

 

Download
2018.04.12 - Umweltschadensantrag des NABU Niedersachsen an den Landkreis Wesermarsch
2018.04.12-Ochtumsee-Umweltschadensantra
Adobe Acrobat Dokument 623.0 KB
Download
2016.06.16 - Absichtserklärung zur Grünlandgewinnung durch die See-Eigentümer
2016.06.16-Ochtumsand Lemwerder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB